NewsÜber michMusikDownloadsTexteBlog

26. Jan. 2014: Onno Viets und der Irre vom Kiez

DIe Ausstrahlung des Hörspiels nach dem gleichnamigen Roman von Frank Schulz auf NDR info mit meiner Hörspielmusik. Am 4. Feb. wird das Hörspiel auch im Hamburger Planetarium zu hören sein.

26. Feb. 2014: Pasted! in MDR Figaro und kulturradio vom rbb

Das Feature Pasted! Wir sind die Zukunft der Musik wird am 26. Februar 2014 um 22 Uhr auf MDR Figaro und um 22:04 Uhr auf kulturradio vom rbb gesendet.

24. März 2014: räuber.schuldengenital

Hörspiel von Ewald Palmetshofer um 23.05 Uhr auf WDR3

30. März 2014: Flughunde

Deutschlandradio Kultur sendet um 18:30 Uhr das Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Marcel Beyer


Klang Lesen

Steven Mithen – The Singing Neanderthals

„Das grundsätzliche Problem bei der Beschäftigung mit der Frage nach dem Ursprung von Sprache ist, um es salopp zu sagen: Sprache hinterlässt kaum Fossilien.“ Edmund Blair Bolles
In dem Buch „The Singing Neanderthals“ fasst Steven Mithen, Professor für Archäologie an der englischen University in Reading, seine Sicht auf die Koevolution von Sprache und Musik in der Entwicklung des Menschen zusammen. Gestützt durch viele Belege aus benachbarten Forschungsbereichen wie Anthropologie, Psychologie, Neuro- und Musikwissenschaften entwirft er die These, dass Musik nicht nur ein Nebenprodukt von Sprache wäre ohne evolutionären Nutzen, wie es beispielsweise Steven Pinker behauptet. » mehr



  Play

Leigh Landy – Understanding the Art of Sound Organization

Kürzlich fand in Berlin das Festival „recycling sampling jamming“ statt, auf dem auch Leigh Landy zum Thema Sampling sprach. Leider konnte ich wegen Krankheit nicht bei der Veranstaltung dabei sein, aber auf der Homepage des Festivals können die Vorträge größtenteils noch als MP3s angehört werden... » mehr



Christoph Cox & Daniel Warner – Audio Culture

"Während der letzten Jahrhunderthälfte hat sich eine neue Klangkultur entwickelt, eine Kultur aus Musikern, Komponisten, Klangkünstlern, Wissenschaftlern und Hörern, die sich klanglicher Substanz, dem Akt des Hörens und den kreativen Möglichkeiten von Tonaufnahme und -wiedergabe gewidmet haben... » mehr



Richard Taruskin – The Danger of Music

Ohne Zweifel ist Richard Taruskin einer der kontroversesten Musikkritiker und Musikologen Amerikas. Einige hitzige Debatten beispielsweise über historische Aufführungspraxis, die politischen Zweideutigkeiten von John Adams Oper „The Death of Klingelhoffer“ oder der Mangel an moralischem Bewusstsein bei den Komponisten der Avantgardemusik des 20. Jahrhunderts wurden von ihm entfacht... » mehr



Barbara Flückiger – Sound Design

Dieses umfangreiche Werk kann inzwischen gut und gerne als das deutschsprachige Standardwerk zum Thema Sound Design im Film betrachtet werden. Die Schweizer Wissenschaftlerin Barbara Flückiger liefert nicht ein weiteres Praxisbuch mit Tipps und Tricks zur Audio-Bearbeitung sondern so etwas wie eine Philosophie des Sound Design, wenn man es denn so nennen möchte... » mehr



David Rothenberg & Marta Ulvaeus – The Book of Music & Nature

Dieses Buch versammelt Texte einer ganzen Bandbreite von Autoren, unter anderem Rainer Maria Rilke, John Cage, R. Murray Schafer, Steve Lacy, Michael Ondaatje, Pauline Oliveros, David Toop, Francesco Lopez, Toru Takemitsu and Bernie Krause, um nur einige zu nennen. Hier liegt das Problem dieser Publikation: durch die Verschiedenartigkeit der Beiträge scheint das Buch seinen Fokus zu verlieren... » mehr



Theo van Leeuwen – Speech, Music, Sound

Theo van Leeuwen arbeitete als Fim- und TV-Producer and spielte Jazz, bevor er Linguistik studierte und schließlich zum Dekan der Sozialwissenschaften an der Universität von Sydney wurde. Er ist heute einer der Vordenker für die Theorien der sozialen Semiotik. Trotz dieses akademischen Hintergrundes ist sein Buch „Speech, Music, Sound“ leicht zu lesen... » mehr



Vladimir Jankélévitch - Irgendwo im Unvollendeten

„In der Tat ist die Musik ihrerseits eine Art Stille, weil sie den Geräuschen Stille auferlegt und zuallererst dem unerträglichen Geräusch schlechthin der Wörter. (...) Die Musik ist die Stille der Wörter, wie die Poesie die Stille der Prosa ist, sie macht die drückende Schwere des Logos leichter und verhindert, dass der Mensch sich nicht mit dem Akt des Sprechens identifiziert... » mehr



Jean-Luc Nancy – Listening

Wenn man dieses Buch in der Hand hält, fragt man sich, was die Titelillustration mit dem Thema Hören zu tun hat. Man sieht eine barocke Venus sich auf einem Bett räkeln, während ein Junge ihr etwas ins Ohr flüstert. Auf der linken Seite lehnt sich ein junger Mann über seine Schulter und lauscht dem Gespräch... » mehr



Stuart Sim – Manifesto For Silence

In Kairo, der größten Stadt des afrikanischen Kontinents, erreicht der Geräusch-Pegel zwischen 7 Uhr morgens und 10 Uhr abends durchschnittlich 85 Dezibel, an zentralen Plätzen gar beeindruckende 95 Dezibel, wie die New York Times neulich berichtete. Für Stuart Sim, Professor für kritische Theorie am Department of English Studies der Universität von Sunderland, ist diese Meldung eine weitere Bestätigung für die zunehmende Lärmverschmutzung unserer Umwelt... » mehr



Jean-Francois Augoyard & Henry Torgue – Sonic Experience

Dieses Buch ist eine sehr lohneswerte Lektüre. Es ist voller tiefgreifender theoretischer Überlegungen und überraschenden neuen Konzepten zur Klassifizierung von Klangphänomenen. Sicherlich nichts für Einsteiger in den Diskurs über Musik, Klang und Geräusch, ist es für alle mit einem grundlegenden philosophischen Interesse an der Bedeutung von Klang in unserem Alltag ein Muß... » mehr



Bernie Krause – Wild Soundscape

Tonaufnahmen in der Natur blicken auf eine kurze Geschichte zurück: bis in die späten 1960er Jahre wurden sie nur von einigen Biologen gemacht, die sich für die akustische Kommunikation in der Tierwelt interessierten. Die mobilen Aufnahmegeräte waren schwer und anfällig für Defekte im Ausseneinsatz... » mehr






Kontakt
Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren




kein spam, nicht mehr als zwei Newsletter im Jahr